Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenInfo
FirmenNewsJobsVeranstaltungen


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Umrüstung NOX

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Wirtschaftlichkeit
Umrüstung NOX
Autor Nachricht
Zwidawurzn



Anmeldedatum: 01.12.2010
Beiträge: 87


BeitragVerfasst am: 09.06.2020, 08:40    Titel: Umrüstung NOX Antworten mit Zitat

Liebe Fachleute,

gibt es zur Einhaltung der neuen Bimschg-Vorschriften Alternativen zu den Umbauten des Herstellers? Hat jemand schon Erfahrung mit der (zusätzlichen) Technik? Bei einem Bekannten geht das BHKW seit der Umrüstung nicht mehr auf Leistung. Lt. Hersteller ist der Umbau aber nicht die Ursache! Gibt es die Möglichkeit, bei wenigen Einsatzstunden (alte BHKWs, die wegen Flexbetrieb kaum mehr laufen), von der Umrüstung befreit zu sein/werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 832


BeitragVerfasst am: 09.06.2020, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Biste BImSchG musste es einhalten ganz einfach, ob dein BHKW nur 20 Stunden läuft oder nicht.

Und welche Umrüstlösungen meinst du? M18 Köpfe? Andere Zündung, Vorkammerkerzen, usw.?
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zwidawurzn



Anmeldedatum: 01.12.2010
Beiträge: 87


BeitragVerfasst am: 09.06.2020, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Köpfe, Kerzen, Turbo, Aufzeichnung, Regelung,...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 679


BeitragVerfasst am: 09.06.2020, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt nicht ganz. Es gibt eine Regelung, dass unter 400Bh/Jahr die Aufzeichnung hinfällig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 832


BeitragVerfasst am: 09.06.2020, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Weiße aber halt immer schlecht wasser macht, Gerade wenn man voll flexibel fährt.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zwidawurzn



Anmeldedatum: 01.12.2010
Beiträge: 87


BeitragVerfasst am: 10.06.2020, 06:14    Titel: Antworten mit Zitat

"Weiße aber halt immer schlecht wasser macht, Gerade wenn man voll flexibel fährt."

?


"Es gibt eine Regelung, dass unter 400Bh/Jahr die Aufzeichnung hinfällig ist."

Wo steht das? Das wäre für meine zwei ältesten Maschinen evtl eine Lösung. Oder verliere ich dann die Flexprämie für diese Bhkws?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Celler



Anmeldedatum: 13.04.2014
Beiträge: 77


BeitragVerfasst am: 10.06.2020, 06:39    Titel: Antworten mit Zitat

500mg NOx.

Ich weiss nicht warum hier immer von Umrüstung M18 etc. gesprochen wird.

Ich habe ein BHKW gekauft mit 500mg NOx. Wenn das BHKW in Wirklichkeit dies nicht hin bekommt, sprich betrogen wurde, dann hat mein BHKW Lieferant ein Problem...!!

Grüsse...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1399
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 10.06.2020, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, genauso wie VW....und was ändert das aktuell an dem Risiko der Abgasmessung ? Da steht man dann alleine davor. Deswegen lieber die technische Anpassung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 832


BeitragVerfasst am: 10.06.2020, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Les mal dein Datenblatt 500mg bei 60% CH4 …

So machens die wie VW. Unser V8 macht die 500mg bis 230kW und dann fliegt die Scheiße aber davon, das glaubste nicht. bis 1,5 Gramm habe alles gesehen. Wird er wohl halten bis er mal 15.000 bis 20.000 Bh hat und dann wirds dahin gehen.

Unser E2876 hat nach 85.000 Stunden mit Ach und Krach 700mg geschafft auf Volllast.

Du kannst bei M14 bleiben wenn bspw. ne MIC5 von Motortech verbaust, die dir bis zu 1000 Joule reinballert, was aber wieder auf Kerzenhaltbarkeit geht. Aber mager kannste den Hobel dann schon fahren und so NOx einhalten.

Will aber nicht wissen was die Zündung kostet und wenn du eh nen Motor reparierst und Köpfe brauchst spricht ja nix gegen die M18.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Wirtschaftlichkeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 43705503
Gesamt seit 01.01.19: 6801798
Heute seit 00:00 Uhr: 2502
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots