Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Anrechnung N im Gärrest
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Land - Pflanzliche Erzeugung
Anrechnung N im Gärrest
Autor Nachricht
güldner



Anmeldedatum: 05.02.2011
Beiträge: 171


BeitragVerfasst am: 31.03.2019, 15:25    Titel: Anrechnung N im Gärrest Antworten mit Zitat

Wie rechnet ihr denn den Stickstoff im Gärrest an?
Ich habe z.B. 2,5g NH4-N und 5g Gesamt-N je kg.

Der NH4-N wirkt sofort, das ist klar.
Aber ist es nicht so, dass vom organisch gebundenen N auch noch ein Teil im ersten Jahr wirkt. Vor allem durch die aeroben Bedinungen im Boden wirken doch andere Abbauprozesse als in der Anlage, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chefmax
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.02.2012
Beiträge: 278
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 31.03.2019, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Düngebedarfsermittlung
--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1913


BeitragVerfasst am: 31.03.2019, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich rechne ihn auf langjährigen Flächen voll an. Muss ich ja in der Bilanz auch.
In der Ermittlung zwar nicht aber das nützt mir nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
güldner



Anmeldedatum: 05.02.2011
Beiträge: 171


BeitragVerfasst am: 31.03.2019, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ja so sehe ich das eigentlich auch, langfristig = Gesamt-N - Verluste.

Wie macht ihr das eigentlich mit den Bilanzen?
Mein Steuerberater kann die Stoffstrombilanz nur fürs Wirtschaftsjahr machen.
Jetzt muss ich also den Nährstoffvergleich auch fürs Wirtschaftsjahr machen (sagt die DÜV).
Aber bei Mais ist das doch Schwachsinn, der wird doch im einen Wirtschaftsjahr gesät und gedüngt, und im nächsten geerntet.
Wenn die Anbauflächen schwanken kommt da doch nur Käse raus.
Was soll ich tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chefmax
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.02.2012
Beiträge: 278
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

Stoffstrom der Landwirtschaft mim lfl Programm
Biogas mit selbst gezimmerter excel
Beides kalenderjahr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
biogas 100



Anmeldedatum: 15.03.2010
Beiträge: 306


BeitragVerfasst am: 02.04.2019, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

TT-Hase hat Folgendes geschrieben:
Ich rechne ihn auf langjährigen Flächen voll an. Muss ich ja in der Bilanz auch.
In der Ermittlung zwar nicht aber das nützt mir nichts.

Wie machst es bei langjährig organisch gedüngtem Grünland.
Bedarf 100 kg N : 5 kg N = 20 m³ Gärrest und sonst nichts?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 788


BeitragVerfasst am: 02.04.2019, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hat dein Grünland nur 100kg N Bedarf 0_o
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
biogas 100



Anmeldedatum: 15.03.2010
Beiträge: 306


BeitragVerfasst am: 02.04.2019, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zum ersten Schnitt ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 788


BeitragVerfasst am: 02.04.2019, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Aso ja dann Sehr glücklich

Dachte schon Gesamtbedarf =O
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1913


BeitragVerfasst am: 03.04.2019, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

biogas 100 hat Folgendes geschrieben:
TT-Hase hat Folgendes geschrieben:
Ich rechne ihn auf langjährigen Flächen voll an. Muss ich ja in der Bilanz auch.
In der Ermittlung zwar nicht aber das nützt mir nichts.

Wie machst es bei langjährig organisch gedüngtem Grünland.
Bedarf 100 kg N : 5 kg N = 20 m³ Gärrest und sonst nichts?


Ja ist eigentlich eher zuviel. NMin hast ja auch noch etliches. Nmob is ja das aus der Vorjahresgülle. 15 mit 5 n sollten leicht reichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Land - Pflanzliche Erzeugung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 38324393
Gesamt seit 01.01.19: 1420688
Heute seit 00:00 Uhr: 1460
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots