Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Wasserstoffzugabe im Fermenter
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik
Wasserstoffzugabe im Fermenter
Autor Nachricht
Der Celler



Anmeldedatum: 13.04.2014
Beiträge: 75


BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

wieviel H2 gelangt dann zum BHKW? Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1385
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird man austüfteln müssen, wieviel H2 eine Biologie verarbeiten kann, ohne das nennenswerte Mengen im Gas oben wieder auftauchen. Vielleicht muss man das auch Mehrstufig in Reihe machen, H2 in den ersten Fermener und das ganze Gas daraus noch durch den zweiten Fermenter, ähnlich wie eine Aktivkohle.

Wenn nennenswert H2 bei BHKW ankäme, würde das ganze ja keinen Sinn machen. Dann kann man besser den Sabatier.Prozess technisch ausserhalb machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stogecor



Anmeldedatum: 17.08.2010
Beiträge: 82


BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

gadget hat Folgendes geschrieben:
H2 Injektion ist einfach und billig.
Im Prinzip kann man es selber machen.
Wichtig dabei ist es allerdings das Gärgemisch vor der H2 Zugabe mit CO2 anzureichern.
Anschließen kommt mehr Gas raus als auf dem üblichen Weg eigentlich logisch zu erklären ist.
Vielleicht kann der ein oder andere dazu auch was sagen....
gibt dazu eine wissenschaftliche Arbeit.... die kommen dort auf bis zu 77% Mehrertrag!

Und das geht eigentlich nur, wenn das zusätzlich umgewandelte C vom CO2 sich auch noch Wasserstoff vom NH3/NH4 schnappt und dieses H2 nutzt.
Der extern zugeführte Wasserstoff ist von der Menge her rechnerisch viel zu wenig.

Zum Preis: eine Flügelzellenpumpe (Vakuumpumpe), ein paar Meter Plastikrohr, 4Düsen für Biogas und 4 Düsen und einpaar Meter Wasserstoffbeständiges Edelstahlrohr. Mehr brauchts nicht. 20 - 30 000 € + Arbeit und + Genehmigung.

Eventuell noch eine Kühlung für den Fermenter, die Umsetzung heizt den Fermenter auf.
Weiß allerdlings nicht wie weit, hatte noch nie genügend Wasserstoff um die Grenzen auszutesten.


Und ich dachte dass im Biogas bzw.. im Fermenter schon genügend CO2 vorhanden ist. ...
Ehrlich gesagt verstehe ich das mit der CO2 Zugabe nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1385
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

H2- Zugabe (nicht CO2) , damit CO2 + H2 = CH4 + O2 (Sabatier-Prozess)

Kann man technisch machen (2. Stufe von Power to Gas) oder, hochspannend: Die Bakterien im Fermenter können das. Das ist auch ein Teil der natürlichen Umsetzung. Aber spannend ist, ob die das weiter ausbauen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 675


BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir grad die Seite von den Schweizern nochmal reingezogen. Die pumpen ja sowohl das bei der Elektrolyse entstehende H2 wie das O2 rein. Hatte mal bzgl meines Gülleverschlauchungsgeschäftes mit einem Holländer zu tun, die hauen beim verschlauchen flüssigen Sauerstoff dazu. Das soll die Pampe erheblich fließfähiger machen und NH4 in Nitrat umwandeln. Von dem her is das ganze spannende...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1385
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

H2 in das Gas ? Ich denke in den Fermenter, unten ins Gärsubstrat, damit die Bakterien da was mit machen.
Es gibt doch zwei Pfade, um Biogas herzustellen: C mit 2 H abspalten und freie H dranbasteln (Ich bin kein Chemiker... oder so ähnlich...) oder freie H mit CO2 verbinden (Sabatier). Man weis nur nicht wie die Gewichtung der Prozesse sind.
Und die Vermutung ist halt, wenn man H2 in das Substrat gibt, dass sich plötzlich die dafür zuständigen Bakterien über zusätzliches Futter freuen und dieses H2 mit dem überschüssigen CO2 verbinden.
Daher macht es doch keinen Sinn, dass oben ins Gas zu pusten... Es sei denn, man pustet das Gas insgesamt mit einem Gasrührwerk unten wieder rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
COMBO
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.02.2006
Beiträge: 798
Wohnort: Nidderau

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

CO2 + 4 H2 ->CH4 + H20 und
(Essigsäure) CH3OOH ->CH4 + CO2
Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 675


BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Logisch muss das ins Substrat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stogecor



Anmeldedatum: 17.08.2010
Beiträge: 82


BeitragVerfasst am: 12.12.2017, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Die Löslichkeit von H2 in der Flüssigkeit ist sehr niedrig ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1385
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 12.12.2017, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

von co2 auch. Aber die Bakterien schwimmen da doch rum zwischen den Luftbäschen. Die werden da schon rankommen.
Bakterien die das können sind im Gas oben aber noch weniger vorhanden. Also was sollte das H2 im Gas ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 2 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 41660737
Gesamt seit 01.01.19: 4757032
Heute seit 00:00 Uhr: 608
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots