Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Öldruck
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik
Öldruck
Autor Nachricht
laderfahrer



Anmeldedatum: 04.06.2012
Beiträge: 16
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

bei unserem Scania war mal der Öldrucksensor defekt, vorher auch alles mögliche probiert (Ölwechsel, Ölfilter, Zentrifuge O-Ringe) und mit dem Schlimmsten gerechnet !

Komischerweise sind die Öldruckwerte nur leicht gefallen, waren stabil und noch im plausiblen Bereich so das wir auch nicht gleich an den Sensor gedacht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matzi



Anmeldedatum: 08.04.2012
Beiträge: 161
Wohnort: 24358 Bistensee

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben jetzt den Öldruck mit einem Manometer verglichen.
Die Digitalanzeige stimmt. Der Monteur hat bei der Zentrifuge die Feder etwas gelängt und der Öldruck ist besser geworden.
Aber beim Öl nachfüllen habe ich gemerkt das das Öl sprudelt. Mein Verdacht ist
vielleicht Loch im Kolben oder ähnliches. Montag machen wir nochmal
Kompressionsdiagramm.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stulle
MOD
MOD


Anmeldedatum: 24.10.2007
Beiträge: 210


BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Öl sprudelt ist oben der Pilz dicht und der Motor kann nicht entlüften.
_________________
...keep movin...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 818


BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du nen Loch im Kolben hättest, wären schon lange die Fetzen geflogen Winken

Mess doch einfach mal den Kurbelgehäusedruck.

Wie gesagt, wenner läuft, kein Öl großartig verpulvert oder sonstige Macken hat, weiter laufen lassen.

Evtl. Ölanalyse machen lassen und auf Abrieb untersuchen. Die wissen dann in der Regel schon ob sich ein Lager auflöst.

Unser MAN hatte vor der Überholung auch 5,5bar und als neue Pleullager drinnen waren ging er runter auf 4,4bar. Nicht jede Lagerschale ist halt zu 100000% gleich.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3806
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Lagerschale defekt = viel Blei im Öl
Wenn kein Blei über normale Werte drin ist, dann ist auch nix...
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matzi



Anmeldedatum: 08.04.2012
Beiträge: 161
Wohnort: 24358 Bistensee

BeitragVerfasst am: 20.02.2017, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

So nur zur Info.
Scheint wieder alles iO zu sein
Heute morgen Ölwanne abgehabt 1 Lagerschale kontrolle alles io
In der Zentrifuge ist eine Feder die haben die Monteure etwas gelängt.
Der Öldruck ist jetzt wieder OK
4,74 bei 98 ° Ölthemperatur ist iO
Kurbelgehäusedruck ist leicht im Unterdruck als auch OK.
gruß Matzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
biogas 100



Anmeldedatum: 15.03.2010
Beiträge: 310


BeitragVerfasst am: 20.02.2017, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Und was war die Ursache? Die Feder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matzi



Anmeldedatum: 08.04.2012
Beiträge: 161
Wohnort: 24358 Bistensee

BeitragVerfasst am: 20.02.2017, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Kann nur die Feder gewesen sein.
Was anderes ist nicht gemacht worden.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
de



Anmeldedatum: 13.09.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: 20.04.2019, 08:03    Titel: Kurze Frage: Antworten mit Zitat

Welche Feder an der Zentrifuge? Wo ist die?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimschrauber



Anmeldedatum: 28.09.2012
Beiträge: 65
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 20.04.2019, 14:40    Titel: Re: Kurze Frage: Antworten mit Zitat

de hat Folgendes geschrieben:
Welche Feder an der Zentrifuge? Wo ist die?


Das sidn dei Federn für das Öldruckregelventiel.
Der Scania hgat davon 2 Stück, eins im Zentrifugengehäuse und eines im Ölkühlergehäuse.
Die Kennfedern und Steuerkolben sind gleich.
Der Steuerkolben bekommt gerne mal Riefen und klemmt.
Reparatursatrz 1-013-851 (41,36 € Netto)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40771857
Gesamt seit 01.01.19: 3868152
Heute seit 00:00 Uhr: 3127
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots