Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Gasmengenzähler Genauigkeit unter Praxisbedingngen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Messtechnik und Datengewinnung
Gasmengenzähler Genauigkeit unter Praxisbedingngen?
Autor Nachricht
ulli1234
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 03.04.2012
Beiträge: 41


BeitragVerfasst am: 12.09.2016, 21:07    Titel: Gasmengenzähler Genauigkeit unter Praxisbedingngen? Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen.
Da wir in letzter Zeit Schwierigkeiten hatten unseren grünen Liebherr auf 75kw im Dauerbetrieb zu fahren (zu wenig Gas) habe ich jetzt mal den Wirkungsgrad berechnet und war negativ überrascht:
Angegeben ist 38% WG, das heißt:
Soll:
75KW / 38% : 197,36 KW Heizwert
Heizwert Methan: 9,968 kWh/m³
Theoretischer Merhanverbrauch bei Vollast: 19,80 m³ pro h
Methangehalt in unserem Biogas: min. 52% (Eigene Gasanalyse und Werte von externen mit tragbaren Messgeräten)
Theoretischer Biogasverbrauch bei Vollast: 38,07m³ pro h (Bei 52% Methan)

Ist:
Der Gasverbrauch, gemessen in Normkubikmeter bei warmgefahrener Anlage liegt bei 51-52m³ pro h, darraus errechnet sich ein Wirkungsgrad von:
45m³*52% Methan = 26,52m³ Methan
26,52m³ * 9,968KWh= 264,35 KWh
75KWh elektrisch / 264,35 KWh Heizwert= 0,2837 = 28,37%

Kann eine derart grosse Abweichung bei einem fast neuen Motor (6000BH) überhaupt sein?
Wie genau gehen die Gasmengenzähler? Die Relationen zum Methangehalt passen, es geht immer die gleiche Menge an Brennwert duch, bzw. Verbrauch steigt in korrelation zu sinkendem Methangehalt und umgekehrt. Der Gasverbrauch ist seid Inbetriebnahme nahezu Konstant.

Der Hersteller bietet mir eine Effizienzmessung auf der Anlage an, wenn aber der WG doch passt und ich ein Biologisches Problem, oder zu wenig Input, plus eine Ungenaue Gasmengenmessung habe, gibts als Bonus noch eine satte Rechnung (Sollte der WG nicht passen trägt natürlich der Hersteller die Kosten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3805
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 12.09.2016, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hat der Zähler ne Temperaturkorrektur bzw bei welcher Temperatur misst du?
Jede Abweichung von Vollast bedingt Wirkungseinbussen.
Anyway, der WG allein ist nicht nicht alles wenn dein Teil zuverlässig läuft und dich nicht dauernd aus dem Schlaf "alarmt" ist das auch schon was.
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulli1234
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 03.04.2012
Beiträge: 41


BeitragVerfasst am: 12.09.2016, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

papp hat Folgendes geschrieben:
Hat der Zähler ne Temperaturkorrektur bzw bei welcher Temperatur misst du?
Jede Abweichung von Vollast bedingt Wirkungseinbussen.
Anyway, der WG allein ist nicht nicht alles wenn dein Teil zuverlässig läuft und dich nicht dauernd aus dem Schlaf "alarmt" ist das auch schon was.

Ich weiss es ist nicht gern gesehen, aber umschreiben fällt schwer: es ist ein Binder Combimass.
Einbau nach Gasverdichter vor Regelstrecke mitten in einem ca. 8m langen, graden Rohrabschnitt. Gastemperatur um 40 Grad. Nach Aussage des Herstellers kann er Druck, Temperatur und Wasserdampfanteil systembedingt kompensieren.

Die letzten 2% Wirkungsgrad wären mir ja egal, zumal die Maschine sonst sehr schön läuft. Aber rechnerisch brauche ich, wenn meine Gasuhr denn Recht hat, über ein drittel mehr Gas als in den Herstellerangaben.... das finde ich schon ein bischen sehr viel oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3805
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 12.09.2016, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Im Winter wird der Wert passen...sag ich mal
und ein bisgen Angeben tun alle
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulli1234
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 03.04.2012
Beiträge: 41


BeitragVerfasst am: 12.09.2016, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Winter ist in Deutschland ja abgeschafft, wir haben jetzt nur noch sahara oder 15 Grad Regen Mit den Augen rollen
Aber im Februar lag der Wert auch da, 49-51m³ bei etwas höherem Methangehalt, grade noch im Betriebstagebuch vom BHKW nachgesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3805
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 12.09.2016, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab früher mal das "Biogasmessprogramm" dessen Resultate auch veröffentlicht wurden.
Lies das mal durch und glaube nicht an Werbung.
Bei Wartung, Öleinkauf etc ist oft mehr rauszuholen als beim letzten % WG
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMox
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 19.12.2007
Beiträge: 383
Wohnort: Oettingen/Bayern

BeitragVerfasst am: 13.09.2016, 06:00    Titel: Antworten mit Zitat

Angegeben ist auch max 300m Aufstellhöhe über NN und 0°C Außentemperatur. Hätst du das ein? Wenn nicht kannst du bei einer Messung nur verlieren.

Wenn du nur den Methangehalt ein bißchen anders hinschiebst und 2-3m³ Verbrauch anders aussehen, dann siehts merklich anders aus. Les dir mal die Zugehörige Norm auch durch, da sind auch gewisse Toleranzen drin, die sein dürfen.
_________________
-Nahwärmenetze-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 13.09.2016, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wie die beiden vor mir schon sagen:

Nicht am WG aufgeilen. Sprich mal mit nem seriösen Monteure der Firma, der ehrlich ist.

Viel mehr am Gasverbrauch kann man durch:

* richtig eingestellte Zündung (wir hier z.B. haben vorgestern andere Zündspulen verbaut (50 kV) und brauchen nun 2 - 3 Ncbm weniger Gas)

* richtig eingestellter/eingemessener AFR- (Lambda-) Regler

* saubere Wartung

Ahja wenn bei uns das Gas auf 40 Grad Celsius steigt, geht der Gasverbrauch exponentiell nach oben. Ab 43 Grad bekomm ich keine Volllast mehr hin. Also kontrollier deinen Gasverbrauch mal wenn das Gas spürbar kälter ist.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
f-mate
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 01.02.2005
Beiträge: 192
Wohnort: Freising

BeitragVerfasst am: 13.09.2016, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe bisher nur 8 Stück von Binder Combimass genutzt. Bitte, bitte kaufe etwas anderes. Die sind so sehr ungenau. Die Genauigkeit ist von Einbau, Gastemperatur, Druck, Gaszusammensetzung und Verschmutzung der Spitze abhängig. Falls Die Einbautiefe und Richtung nicht in Ordnung ist, da bekommt mann schon mehr als 10% Messungenaugkeit. Dazu kommt noch, dass die nur für eine bestimmte Gaszusammensetzung geeicht sind, also mehr Methan im Biogas bedeutet gleich fehlerhafte Messwerte. Meine Empfehlung ist Proline Prosonic Flow B 200, vor allem bei so kleiner Gasmenge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 13.09.2016, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nach welchem Prinzip arbeitet der denn?

Vortex? Thermisch?
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Messtechnik und Datengewinnung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40378919
Gesamt seit 01.01.19: 3475214
Heute seit 00:00 Uhr: 10544
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots