Werbung
WELTEC BIOPOWER GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Kühlwasseraustritt Zylinderkopf Schnell Scania
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Energie - Biomasse, biogene Treibstoffe und alternative Antriebe
Kühlwasseraustritt Zylinderkopf Schnell Scania
Autor Nachricht
de



Anmeldedatum: 13.09.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 18:48    Titel: Kühlwasseraustritt Zylinderkopf Schnell Scania Antworten mit Zitat

Guten Abend,
hat jemand Erfahrungen mit Scania Motoren aus ca. 2014 mit Kühlwasserverlust am Zylinderkopf bei Stillstand?
Es wird Panik gemacht, dass ich den Motor mit 16tst Stunden auseinanderbauen lassen soll, um das abzudichten. Ich bin erst mal von den möglichen beschriebenen Folgeschäden beeindruckt worden. Auf der anderen Seite bin ich absolut kein Freund davon, den Motor auseinanderzunehmen (incl. Laufbüchsen raus). Man sagt, dass es ein stark verbreitetes Problem sei.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist fast serienmässig das Problem vorhanden. Ist das wirklich so? Das wäre ja nicht so schön.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ww
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 19.09.2010
Beiträge: 663


BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das Problem trat bei unserem Scania (BJ 06) erst nach dem Wechseln der Köpfe 2013 auf. Da wurden auch die "neuen und besseren" wasserumspülten Kupferhülsen Standard. Seitdem hatten wir nach Unterschreiten von ca. 60°C bei Stillstand den Wasseraustritt an den Zylinderköpfen. Ich glaube es sind die neue Generation Köpfe und vor allem die neuen Kupferhülsen die das Problem verursachen. Wir mussten am Schluß bei Motorstillstand erst mal den Wasserdruck wieder einstellen, fiel bis 0,2 bar ab.
Seitdem soll man ja auch beim Einspritzdüsen wechseln den Wasserdruck ablassen, das brauchte man früher nicht machen.
Wir haben seit 2 Wochen einen Tauschblock mit 4000 h (unser alter hatte 87000 h) aus 2007 mit den "alten" Köpfen und der tropft nicht.

Gruß aus Mittelfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
de



Anmeldedatum: 13.09.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Information. Unser BHKW ist auch aus 2006. Der erste Motor war wirklich top.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 992
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Problem ist Kavitation am Block im Kopfbereich, wenn der Motor längere Zeit im Stopp-Start -Modus gefahren wird.
Wenn der Motor nur einen Stopp zum Ölwechsel im Monat hat, wird so schnell wohl nichts passieren.
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
de



Anmeldedatum: 13.09.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: 28.07.2016, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

OK, danke. Ich gehe von weniger als 20 Starts (bzw. Stillständen) pro Jahr aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaii



Anmeldedatum: 17.12.2011
Beiträge: 183
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 29.07.2016, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

de hat Folgendes geschrieben:
OK, danke. Ich gehe von weniger als 20 Starts (bzw. Stillständen) pro Jahr aus.



20 starts im jahr ?
ist wohl ein traum gedanke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
de



Anmeldedatum: 13.09.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: 29.07.2016, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ein Traumgedanke, der in den letzten 10 Jahren Realität war. Ich meine allerdings echte Starts (nach Ölwechsel, Wartungen und Störungen). Mal fix gerechnet: 11- 12 mal im Jahr Ölwechsel (teilweise mit Wartungen kombiniert). Dann bleiben noch 8 bis 9 Starts nach Wartungen und Reparaturen, sowie paar mal für Netzprobleme (fast nie). Warum soll das BHKW denn dann öfter starten?

Teilweise sind viele Startversuche nach Reparaturen angefallen. Aber so was meine ich nicht, ist m. E. auch kein Start. (Könnte ich eine Geschichte erzählen, lasse es aber, kalter Kaffee)

Man sagt, dass die neuen Motoren nicht unbedingt besser sind. Daher könnten wir mehr Probleme bekommen.

Nächste Woche wird schon mal der Kühlwasseraustritt am Kopf behoben. Habe ich mich nach langer Überlegung zu entschieden. Gleichzeitig wird aber auch anderes fälliges gemacht.

Der Fermenter war dann auch nur einmal offen, als ein TMRW eingebaut wurde. Aber immerhin gleichzeitig mit dem Motortausch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caliban
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 10.11.2010
Beiträge: 137


BeitragVerfasst am: 30.07.2016, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

bei mir sollte der Kühlwasseraustritt auch behoben werden ... Ende vom Lied war ein neuer Block, weil die Kavitation bereits zu groß war. Ich werd nächstes mal entweder sofort handeln oder laufen lassen Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C.Kaifel
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 21.09.2005
Beiträge: 286
Wohnort: Erbach Dellmensingen

BeitragVerfasst am: 30.07.2016, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben zur Zeit Probleme mit Heizöl im Motorenöl. Schnell konnte auch nach dem dritten Einsatz das Problem nicht beheben, es wurden entsprechende Dichtungen erneuert. Der Ölwechsel Intervall fiel von 850h auf 350h. Kann es an de Düsen liegen?

Es handelt sich um einen ES2507 mit 75000h
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
biogas 100



Anmeldedatum: 15.03.2010
Beiträge: 309


BeitragVerfasst am: 30.07.2016, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ja steht denn wenn du von oben reinguckst Heizöl auf den Düsen?
Den Rücklauffilter an der Spritkiste schon gewechselt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Energie - Biomasse, biogene Treibstoffe und alternative Antriebe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40300947
Gesamt seit 01.01.19: 3397242
Heute seit 00:00 Uhr: 2401
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots