Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Gärrest in stehenden Mais
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Energie - Biomasse, biogene Treibstoffe und alternative Antriebe
Gärrest in stehenden Mais
Autor Nachricht
bio-gas



Anmeldedatum: 04.02.2009
Beiträge: 456


BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

ich würde das von vielen dingen abhängig machen, aber vor allem vom wetter!
Wenns da nachher nicht mehr regnet ist der Verlust einfach da....
wenn doch, alles im grünen
Da wir extrem auf wenig Verluste angewiesen sind(biobetrieb)
fahren wir mit einem ganz simplen hackgerät am at 200, an dem ein gülleverteiler angebracht ist und zu jeder reihe ein schlauch, danach wird dann angehäufelt
haben wir das letzte mal angefangen, die wirkung war der Wahnsinn!!
Und Ende Juni leere gruben Sehr glücklich Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1927


BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

A.R. hat Folgendes geschrieben:
TT-Hase hat Folgendes geschrieben:
Wer's glaubt.


Für " Glauben" ist eigentlich die Institution mit den Großen Häusern mit Spitzen Dächern und hohen Türmen; wo meistens noch ein Kreuz drauf ist; zuständig....

Und dann darfst du über Begriffe wie

Minnerallisation
Umsetzung im Boden
Auswaschung
Ammoniakverluste bei Ausbringen im Zusammenhang mit Beschattung; N-Aufnahmen über Blatt nachdenken....


Wir haben das mal Versuchsweise begleitet; und auch auswertet.

Die Unterblattgabe kurz vor Reihenschluß hat mit Sicherheit keine Hörern Ausbringverluste als Vorsaateinarbeitung im Boden.


Wen du allerdings Mengen mehr als z.B 40 m³ in einer Gabe ausbringen willst; das ist die Verklappung im Boden erst mal die bessere Wahl... bis die nächsten N-Min-Proben zu deinen Lasten gezogen werden.



A.



Das Du nicht glaubst war mir klar, denn du bist ja sowas wie Allmächtig wie man in deinen ganzen Beiträgen ja lesen kann.
Aber jetzt zurück zu Thema.



Was deine Bilder mit Beschattung zu tun haben weiß ich nicht.

Ich habe letzte Woche auch meine N min Proben bekommen und nach den wird dann nachgedüngt oder nicht.
Wir haben letztes Jähr das erste mal mit Gülle in Bestand düngen lassen.
Mit Schleppschlauch und Pflegebereifung am Fass. Verluste waren gegen Null vom umfahren. Problem ist eben die Witterung. Wenns heiß ist und man Pech hat liegt die Suppe dann zwei Wochen draußen. Das Zeitfenster zur Ausbringung ist meist dann doch nicht so lang um es zur optimalen Witterung zu machen.

Am Donnerstag war in Triesdorf ja Gülletag. Da war ein Selbstfahrer Vredo der mit einem Gerät in den Maisbestand fuhr. Der Schnitt vorher mit zwei Scheiben in den Boden. Das sah recht vielversprechend aus..
Alternativ müsste man die Ammoniakausgasung durch Zugabe von Säure verhindern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 22.06.2007
Beiträge: 213


BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

@ bio-gas

Was ist ein at200? Kannst du bilder von der hacke mit Verteiler posten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3805
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab imho null Grund das jetzt alles zu editieren.
Kann sowohl deinen Argumenten als auch den andern was abgewinnen.
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thorsten76
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 482
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin im letzten Jahr auch mit Schleppschlauch und Pflegeräder Mitte-Ende Juni reingefahren (75er Reihe). Wie oben schon mal erwähnt ist hier das Zeitfenster aber relativ kurz und durch die Pflegeräder ist das Fass sehr klein und Spuren sind doch vorhanden.
Deshalb probier ich es dieses Jahr mit 50er Reihe und Fahrgassen. Aufgrund der guten Nährstoffwirkung im letzten Jahr (Wir sind allerdings mit einer Hacke hinter hergefahren) habe ich heuer vor der Saat keinen Gärrest ausgebracht und will jetzt splitten. Die erste Gabe machen wir momentan mit Schleppschuh (geht auch bei kleinen Pflanzen erstaunlich gut) und die 2te Gabe dann wieder Mitte bis Ende Juni, dann wird auch wieder die Hacke dabei sein. Gefällt mir optisch sehr gut, bei Fahrgassen passen vernünftige Reifen rein und der Bodemdruck ist doch deutlich besser. Ob die FG ertrtaglich Einbußen haben bin ich mal gespannt.

Ziel der Übung ist natürlich der neuen Düngeverordung (wenn sie denn mal in Kraft tritt) gerecht zu werden. Im Frühjahr ist Gärrestverwertung ja kein Problem, somit ändert sich die sinnvolle Ausbringung bis Ende Juni. Dann noch Zwischenfrüchte und alles ist im grünen Bereich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
thorsten76
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 482
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Das Löschen der Bilder find ich auch nicht gut. Sind doch viel besser plaziert als in der Galerie!
Das die Schläuche zum Boden gehen sollten und die Pflanzen ohne Einarbeitung der Gülle etwas größer sein sollten ist doch jedem bewußt.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
thorsten76
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 482
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab auch ein Bild in die Galerie gestellt, wie bring ich das auf die Schnelle hier rein?[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
G.R.
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 01.02.2009
Beiträge: 229
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du das Foto in der Galerie anklickst kommt unten Galerie Pic Info. Dann einfach das was hinter "Einbinden in Forenbeiträge" steht kopieren und hier einfügen.

etwa so: Winken

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 671


BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt] So gehts auch...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bio-gas



Anmeldedatum: 04.02.2009
Beiträge: 456


BeitragVerfasst am: 27.05.2015, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Energie - Biomasse, biogene Treibstoffe und alternative Antriebe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40301338
Gesamt seit 01.01.19: 3397633
Heute seit 00:00 Uhr: 2792
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots