Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Düngung zu Mais - Nitrifikationshemmer
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Land - Pflanzliche Erzeugung
Düngung zu Mais - Nitrifikationshemmer
Autor Nachricht
weber.c



Anmeldedatum: 13.03.2013
Beiträge: 80
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 09:48    Titel: Düngung zu Mais - Nitrifikationshemmer Antworten mit Zitat

Hallo Kollegen,

wir sind hier immer mal wieder am diskutieren, ob ein Nitrifikationshemmer bei uns Sinn macht. Theoretisch jedenfalls braucht der Mais ja erst den Stickstoff, wenn der schon 2-3 Monate auf dem Feld liegt.

Wir haben gute Lehm/Löss Böden, teilweise schon recht schwer. Die Gare sollte nach dem Winter eigentlich passen.


Wie sind eure Erfahrungen?
Gibt es hier Kollegen, die mit Gärrest als alleinigem Dünger arbeiten?

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
COMBO
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.02.2006
Beiträge: 797
Wohnort: Nidderau

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hab nen kunden der es so macht. Er will vor der saat 30-35t drauf.
Mal mit piadin mal ohne. Denke er machts abhängig von der jugendentwicklung der jeweiligen sorte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caliban
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 10.11.2010
Beiträge: 137


BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wir machen das Ganze mit striptill ... Auf schwach versorgten und kalten Böden geben wir noch 10kg Phosphor unterfuß dazu ... Ansonsten 30-35 in die güllewurst und gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

40 Kubik auf unseren Äckern (und ich habe niedrige N-Werte, daher geht das!) und dann später nochmal 1dt AHL bei der Herbizidmaßnahme.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
josy



Anmeldedatum: 13.03.2008
Beiträge: 264
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

gute erfahrungen mit ahl in der Herbezid?

setzen seit 2 jahren azotovi ein (stickstoffbindende Bakterien ca. 50 kg N)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1927


BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich geb 5 l piadin pro Hektar zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lorbers
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 23.06.2008
Beiträge: 114
Wohnort: Oberfranken

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns sieht es so aus das wir einen relativen leichten Boden haben und deshalb der Stickstoff sich schnell auswäscht. Ich dünge immer 30-35m³ Gärrest mit 5l Piadin versetzt und gebe zur Unterfußdüngung ca. 1,5dt/ha NP 18/46 oder eine Mischung NP 28/28 dazu.
Habe auch schon überlegt mit AHL zur Herbizidmaßnahme mit zu düngen. Habe aber Angst das es zu scharf ist und der Mais starke Verbrennungen erleidet.
_________________
Wer nichts wagt der nichts gewinnt!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Nun die Angst mit den Verätzungen haben viele, aber der junge Mais hat ne sehr starke Triebkraft und die Sache verwächst sich schnell.

Auch ist es nicht so, dass er dann Einbusen hat wie viele behaupten.

Da ist die Sache in Weizen schon kritischer.

Wir machen das schon seit ... keine Ahnung ich habs nicht angefangen. Schon immer!

Auch in anderen Früchten. Vorteil ist:

Durch Synergieeffekte kann man die Aufwandmengen halbieren bei den Herbiziden. Wir setzen Callisto und Gardo Gold ein.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blumider3



Anmeldedatum: 04.12.2014
Beiträge: 17


BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wir düngen unsern Mais mit 1,5dt 20/20 Bei der Unterfuß an. Säen dabei Fahrgassen und fahren dann in Bestand kurz bevor er zu macht 30m3 Gärrest. Das wars
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gaswasserschönebäder



Anmeldedatum: 01.08.2009
Beiträge: 90


BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hat jemand einen messbaren Ertragsvorteil ausmachen können, oder macht Ihr stabilisierte Dünger weil es theoretisch mehr Ertrag bringen müsste?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Land - Pflanzliche Erzeugung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40354047
Gesamt seit 01.01.19: 3450342
Heute seit 00:00 Uhr: 8245
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots