Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Auslegung einer Biogasanlage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Schule und Ausbildung
Auslegung einer Biogasanlage
Autor Nachricht
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1385
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

50% Metan = 5 kw /m³
60% Methan = 6 kw /m³

1kw/5kw = 20%

Richtig ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
skunkel



Anmeldedatum: 25.02.2014
Beiträge: 9


BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, so habe ich es nun auch verstanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
skunkel



Anmeldedatum: 25.02.2014
Beiträge: 9


BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 07:21    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mir nun den Wärmebedarf berechnet, schaut mal bitte ob das ca. hinkommen kann.:

Fermentervolumen: 180m^3
täg. Substratzugabe: 2,274 t/d

Wärmebedarf um die Gülle aufzuwärmen: 35800kW/a

Um den Fermenter zu wärmen (39°C): 30,6kW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1385
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Winter ? Wärmeverluste ? Wind ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3810
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Du musst erst mal Delta T festlegen.
Aus langjähriger Erfahrung im Winter etwa 32° Kelvin bis 40°, im Sommer etwa 25° Kelvin.
Dann die Wärmeverluste durch die Behälterwand und abströmendes Gas berücksichtigen.

Die theoretischen 1,16kwh um ein 1m3 Wasser um ein Grad zu erwärmen sind nicht zielführend, geh mal lieber von 1.25 aus.
Du hättest dann im Winter 2,5t Gülle mal 32 mal 1.25 = 100kwh Wärmebedarf, wenn du etwa 15% Verluste mitkalkulierst sind es 115kwh Bedarf.
Die musst du auf 24h wieder zuführen also stündlich 5kwh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
skunkel



Anmeldedatum: 25.02.2014
Beiträge: 9


BeitragVerfasst am: 10.03.2014, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rechnung von dir "papp" ist ja nun nur auf die Gülle bezogen, wie viel Energie ich reinstecken muss, sodass die Gülle die richtige Temperatur hat, sehe ich das richtig?

Dann komm ich ja mit meinen 35800kW/a ca. hin. Wenn ich diese durch 8760 teile komme ich auf ca. 4,1kwh. Ich habe bei der Berechnung auch Verluste in höhe von 20% angenommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Schule und Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 41659057
Gesamt seit 01.01.19: 4755352
Heute seit 00:00 Uhr: 11884
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots