Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Temperaturen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Mikrobiologie und Hygienisierung
Temperaturen
Autor Nachricht
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1927


BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich nicht bestätigen.
Wir hatten bevor wir den fermentier entleert haben 3 kreise aus 1 1/4 Stahlrohr. Wir fuhren mit maximal 65 grad sowas rein. Dann wurde einer undicht und wir fuhren in die 2 verbliebenen mit 80 grad um die Temperatur zu halten.
Bei der Entleerung ca 2 Jahre später war die Defekte ohne jegliche anbackungen.
Die zwei intakten hatten in etwa die Größe eines 3 zoll rohres und die anbackungen könnte man nur mit nem Hammer lösen. Mit heizen war da nicht mehr viel.

Habe auch bestimmt noch Bilder wenns wer nicht glauben sollte.

Also Resümee nicht zu hoch rein fahren. Obwohl das anbacken vielleicht nicht überall sein muss aber bei mir wars so. Kommt vielleicht auch auf die Suppe drinnen an ob die anbäckt. Kleber, Protein etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wir fahren mit 65 Grad rein und als wir den Nachgärer offen hatten, sah man leichte Verkrustungen an den Edelstahlrohren. Nicht weiter dick, aber doch vorhanden.

Daher traue ich mich pers. nicht weiter hoch zu gehen.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
COMBO
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.02.2006
Beiträge: 797
Wohnort: Nidderau

BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Gibts da vielleicht irgend ne art beschichtung oder andere abhilfe? Hab ne hygienisierung mit v4a heizschlangen drin. Hab das selbe problem mit den ablagerungen. Problem ist halt ich brauch über 70°. Und um die schnell zu erreichen schieb ich mit ca. 85° vl rein.

Hat jemand ne idee?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1376
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 29.03.2015, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

COMBO hat Folgendes geschrieben:
Gibts da vielleicht irgend ne art beschichtung oder andere abhilfe? Hab ne hygienisierung mit v4a heizschlangen drin. Hab das selbe problem mit den ablagerungen. Problem ist halt ich brauch über 70°. Und um die schnell zu erreichen schieb ich mit ca. 85° vl rein.

Hat jemand ne idee?


In welcher Zeit entstehen denn die Ablagerungen ? Wir fahren im Sommer immer mit gut 70°C rein und hatten in den Fermentern eingentlich nicht smit ablagerungen zu tun. Im Nachgärer schon eher, da haben nach 7 Jahren alles mal sauber geklopft, dann war es aber wieder sauber.

NBist Du denn der einzige Hygienisierer hier ? Wie machen dass denn die anderen. Wäre eine etxterne Heizung dann nicht doch besser, weil man die so reinigen könnte ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3805
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 29.03.2015, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mal so, wenn das effektiv ein Problem bei Autoclaven wäre, würden sie längst nicht mehr so gebaut... so what?
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1376
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 29.03.2015, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

papp hat Folgendes geschrieben:
Nur mal so, wenn das effektiv ein Problem bei Autoclaven wäre, würden sie längst nicht mehr so gebaut... so what?


Da ist was dran. Vielleicht zerbröselt das ganze ja auch wieder bei 85°C und löst sich wieder....

Es müsste sonst ja jemanden geben, der bei 80°C Vorlauftemperatur nach zwei Jahren seinen Fermenter reinigen musste, weil er ihn nicht mehr warm bekommt. Oder gibt es solche Fälle?

Wir wollen evtl. einen Behälter sehr hoch in der Temperatur fahren und dazu die Heizung erweitern. Bis jetzt sind in dem Behälter 6 x 2 Zoll Edelstahlrohre, die wir 2005 beim Einbau das letzte mal gesehen haben...daher interessiert uns das Thema gerade.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1927


BeitragVerfasst am: 30.03.2015, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir wars ja in etwa so.
Wenn sie nicht so angebacken gewesen wären hätte ich nicht geöffnet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Energie
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.06.2007
Beiträge: 40
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 30.03.2015, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Es scheint, als wäre das Problem anlagenspezifisch... Hast du normale Stahlrohre oder Edelstahlrohre als Heizung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1376
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 30.03.2015, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Werden denn die Anbackungen, wenn sie denn so fest sind, nicht auch irgendwann heiss genug ?
Wenn die Leitungen im Beton verlegt sind, wird doch auch der ganze Beton warm und heizt dann das Substrat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
COMBO
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.02.2006
Beiträge: 797
Wohnort: Nidderau

BeitragVerfasst am: 30.03.2015, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Betonfermenter hab ich keinen, kann also dazu nicht viel sagen. In unserer hydrolyse sind kunststoffrohre innen verlegt. Bei 35° gibts da keine anlagerungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Mikrobiologie und Hygienisierung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40301129
Gesamt seit 01.01.19: 3397424
Heute seit 00:00 Uhr: 2583
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots