Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Mais "gerecht" bezahlen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Messtechnik und Datengewinnung
Mais "gerecht" bezahlen
Autor Nachricht
gaswasserschönebäder



Anmeldedatum: 01.08.2009
Beiträge: 90


BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 08:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben auch eine "dynamische Achslastwaage". So der Fachausdruck.
Wir haben dem LU die Wichtigkeit der exakten Überfahrt klargemacht. Der hat seine Fahrer ganz gut im Griff und das klappt nicht so schlecht. Wenn neue Fahrer kommen gibt es sofort ne Einweisung. Wiegen während der Überfahrt, ohne anzuhalten, ist auch ganz gut.
Da wir nur einen sehr, sehr geringen Anteil Fremdanbauer haben und Mais nach Anteilen an der Anlage anbauen, gleicht sich die Abweichung dann auch wieder aus.
Allerdings würden wir heute so´n Ding nicht wieder einbauen. Ständig haben wir irgendetwas zu wiegen, was wesentlich mehr kostet als Maissilage, z.B. Schlachttiere, Getreide, Dünger, etc. Dann fahren wir doch wieder zum Landhandel und wiegen da. Gerade mit geringeren Gewichten, geringeren Achsabständen und wenn wildfremde Fahrer da sind und nur einmal wiegen kann es schon zu größeren Abweichungen kommen. Meine Empfehlung: die 15.000,- mehr in die Hand zu nehmen und eichfähige Brückenwaage bauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HSVHolle



Anmeldedatum: 10.12.2011
Beiträge: 41
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

@josy

Unsere Software ist aus dem Hause LivingLogic. Sowohl die Software für die Waage als auch das sogenannte Moped, dass auf dem Häcksler liegt und transportabel ist. Die Transponder kommunizieren mit der Waage sowie dem Moped, sodass die Ware dem entsprechenden Schlag zugeordnet wird. Prinzipiell ist ein Drücken des Transponders durch den Fahrer auf der Waage nicht notwendig, da die Software das Gespann automatisch zuordnet. Klappt im Großen und Ganzen sehr gut und im Anschluss können die Lieferscheine/und die Abrechnungen ausgedruckt werden. Der Service ist ziemlich gut. Bei Problemen ist einer der Mitarbeiter rund im die Uhr erreichbar und kann sich per Teamviewer ein eventuelles Problem anschauen.

Wir haben diverse Maisanbauer. Da rechnet sich so ein System schon nach kurzer Zeit und alle sind zufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
extra-wurst
MOD
MOD


Anmeldedatum: 09.09.2005
Beiträge: 750


BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

JueLue hat Folgendes geschrieben:

Fahrer macht Tempomat mit z.B. 3km/h rechtzeitig vor der Waage an, fährt gleichmäßig drüber und fertig?


Wir hatten 3 kmh immer als Anhaltspunkt - ab 5kmh wird´s zu ungenau und ruhiges Fußgas tut´s auch.

Es gab zum Teil extreme Abweichungen und wir hatten den Hersteller einige Mal draußen zwecks "Reparatur".

In der Nachbarschaft gibt es drei geeichte Waagen und bei -zigfachem Vergleichswiegungen kam immer wieder das Gleiche raus: Die Waage stimmt.
Die Ungenauigkeiten resultierten aus dem ungleichmäßigen Überfahren.
_________________
Grüße aus der Heide
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BioBull



Anmeldedatum: 21.03.2007
Beiträge: 104


BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wie zahlt ihr dieses Jahr? €/t TS? Zahlt Ihr nen mindest Preis? Bei uns würden manche Lieferanten "nur" ca. 600€/ha bekommen.

Standort Oberschwaben

Grüße vom Maishaufen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 671


BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Was hätt der bekommen wenn er gedroschen und ins Lagerhaus gefahren hätte? Wären die Druschkosten rausgekommen? Is halt stellenweise Scheiße heuer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1927


BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ca. 75 Euro die Tonne Ts. Preis nach Getreideindex errechnet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BioBull



Anmeldedatum: 21.03.2007
Beiträge: 104


BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

75€/t TS exklusiv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
extra-wurst
MOD
MOD


Anmeldedatum: 09.09.2005
Beiträge: 750


BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

lerche hat Folgendes geschrieben:
Is halt stellenweise Scheiße heuer.


Bin am Sonntag quer durch Deutschland von Lyon bis in die Heide gefahren.

Da kriegt man stellenweise echt das Heulen ....
_________________
Grüße aus der Heide
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecki
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.02.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Emsland

BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 16:26    Titel: 600 € / ha ? Antworten mit Zitat

Die Bedenken bezgl. der Kunden, die da nur 600 € / ha bekommen sind natürlich nachvollziehbar.
Allerdings kann ich aus der Erfahrung der Verarbeitung der schlechten Maisernte 2013 in unserer Biogasanlage nur den Schluß ziehen, dass schlechter Mais grundsätzlich zu teuer eingekauft wird. Der Gasertrag ist wesentlich geringer...unser Futterverbrauch war ca. 25 % höher als bei guter Maisqualität. Diese Überlegung sollte man mit einbeziehen und über alternative Futterstoffe nachdenken, die die Ration aufwerten.
Gruß
Ecki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 671


BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wir ham schon einiges an Körnermais durch... Hatten Flächen wo auf einem ha der Korntank von einem cr9070 nicht voll wurde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Messtechnik und Datengewinnung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40300943
Gesamt seit 01.01.19: 3397238
Heute seit 00:00 Uhr: 2397
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots