Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenInfo
FirmenNewsJobsVeranstaltungen


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Brennstoffzelle tot?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Gasnutzung
Brennstoffzelle tot?
Autor Nachricht
michael
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.01.2005
Beiträge: 1426
Wohnort: Mittelfranken

BeitragVerfasst am: 02.01.2012, 19:41    Titel: Brennstoffzelle tot? Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ist die Biogas-Brennstoffzelle tot? Tognum hat die Entwicklung ja eingestellt. Weiß jemand noch was neues zu dem Thema?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sommer



Anmeldedatum: 12.02.2013
Beiträge: 38


BeitragVerfasst am: 03.09.2020, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt Bewegung in dem Thema.

Warum wurde es damals eingestellt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gadget
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 27.11.2006
Beiträge: 635
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Sommer hat Folgendes geschrieben:
Gibt Bewegung in dem Thema.

Warum wurde es damals eingestellt?


Ich habe drei Jahre lang als Urlaubsvertretung eine Tognum BZ betreut.
Inklusive Reformer. Für die BZ gab es damals einen Technologie Bons. Leider war die Standzeit der Membrane sehr begrenzt und musste alle 6000 bis 8000 h ausgewechselt werden.
Während der drei Jahre wurde die BZ ständig umgebaut, modernisiert und angeblich verbessert. Nach jeder Revision war der Wirkungsgrad bei 46 - 50%,
doch schon nach einigen Monaten ging er runter.
Der Hauptgrund war eine Verschmutzung der Membrane. Für die Umwandlung von H2 in Strom braucht die BZ bekanntlich Sauerstoff und dieser wurde aus der Luft entnommen. Aber in der Luft befinden sich auch viele andere Gase, wenn auch nur in sehr geringen Spuren. Auch H2S war ein Problem, einer der Monteure sagte mir mal es geht nicht um 1 ppm sondern um 0,01 ppm.
Die Membrane verhält sich wie ein Sieb, das sich langsam mit dem Abgefilterten selber verstopft. Hotspots und Leistungsverluste waren die Folge.
Auch ein Umbau von middl zu hot ( von Metallgitter 400° zu Keramik 600° brachte nicht die erhoffte Besserung. Und das Starten nach einem Stillstand zu Lotteriespiel, vor allem wenn es kühler wurde.
Ein Service mit dem Austausch der Membrane kostete um die 60000€, aber nur einen Bruchteil davon musste der Betreiber bezahlen. Erst nachdem Tognum ausgestiegen ist, stellte die Servicefirma den kompletten Betrag in Rechnung.
Tognum stellte die Produktion ein und anschließen die Betreuung und den Service.
Soweit ich weiß, baute (oder verkaufte) Tognum auch nur 10 von den BZ 225 kWh
Audi hatte mit dem H-tron ein fertig entwickeltes BZ Auto und das vor 2 Jahren großspurig der Presse vorgestellt. War angeblich schon serienreif. Nur noch ein paar Kleinigkeiten. Dabei hatten die noch nicht einmal annährend die Speicherung von Wasserstoff im Griff. 3 Tanks mit 800 bar, alleine mit dem Energieaufwand für das Komprimieren fährt ein Akku Auto schon mindestens 10 - 20 km.
Eine der ersten Taten des neuen Vorstandsvorsitzenden:
Das gesamte Brennstoffzellenprojekt in die Tonne treten.

Einen Lichtblick gibt BMW. Die wollen bis 2025 die BZ zu einem 1/5 der heutigen Kosten auf den Markt bringen. Für mich wahrscheinlicher: Einfach nur die Fördergelder dafür abgreifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
güldner



Anmeldedatum: 05.02.2011
Beiträge: 189


BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der Brennstoffzelle verhält es sich wie mir der Homöopathie:

Es gibt beide seit über 100 Jahren, warum haben sie sich wohl nicht durchgesetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
güldner



Anmeldedatum: 05.02.2011
Beiträge: 189


BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 13:17    Titel: Brennstoffzelle Antworten mit Zitat

Mit der Brennstoffzelle verhält es sich wie mir der Homöopathie:

Es gibt beide seit über 100 Jahren, warum haben sie sich wohl nicht durchgesetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sommer



Anmeldedatum: 12.02.2013
Beiträge: 38


BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Gadget, das war sehr hilfreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 1009
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Last den Altmaier mal ran.
Wenn hier bei uns die Erneuerbaren alle an die Wand gefahren sind, kommt Wasserstoff aus dem Ausland:

Zitat aus einem Spiegelinterview vom Anfang des Jahres:

.......Altmaier geht davon aus, dass nicht Deutschland allein in der Lage ist, den benötigten Bedarf herzustellen. "Deutschland wird einen Großteil des künftigen Bedarfs an CO2-freiem, bzw. CO2-neutralem Wasserstoff importieren müssen", heißt es in der Strategie. Dazu wolle man "Energiepartnerschaften" mit Erzeugerländern eingehen.

Die Bundesregierung nennt insbesondere Staaten in Afrika, die man mit Anlagen zur Produktion erneuerbaren Stroms ausstatten will. Dieser Strom wird neben Wasser gebraucht, um in den Elektrolyse-Anlagen Wasserstoff herstellen zu können. Auch dieses Gerät soll aus Deutschland stammen.
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 682


BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Fmg mir bloss nicht vom Altmeier an... 150kg geballte inkompetenz......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gadget
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 27.11.2006
Beiträge: 635
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.09.2020, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Momentan werden etwa 0,5 % vom Wasserstoffverbrauch in Deutschland regenerativ erkzeugt.
99,5 % demnach aus fossilen Energieträgern.
So werden aus 4kg Methan/Erdgas mit 200 MJ (CH4 = 1C mit 12 mol + 4H mit insgesamt 4 mol) 1 kg Wasserstoff mit 120 MJ. Das entsspricht einem Wirkungsgrad von 60 %. Wenn dann Experten von einem gesamt Wirkungsgrad von bis zu 90 Grad sprechen dann wird einfach die anfallende Wärme mit eingerechnet.

Wird der Wasserstoff über eine BZ verstromt kommen auch nur etwa 50 % als Strom. 50 % von 60 % ergeben am Ende lediglich 30 % Wirkungsgrad.

30 % schafft ein jeder Verbrenner (Diesel, Benziner oder Gas) mit links. Und wenn mehr gefordert wird, können wir ja auch die anfallende Wärme mit einrechen. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Wenn Altmaier Wasserstoff Heizungen mit 11 000 € Zuschüssen fördert, zeigt das wie viel Ahnung unsere Politiker von der ganzen Problematik haben. Und wie geschickt Lobbyisten unsere Entscheidungsträger manipulieren.

Ähnlich wie "meiner BZ" erging es letztes Jahr den drei Schwesterbrennstoffzellen: --->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]

Wenn eine gemeinsame Deutsch - Schwedisch - Niederländisch Studie zu dem Ergebnis kommt, dass Wasserstoff und vor Allem die Brennstoffzelle deutliche Vorteile gegenüber der akkubasierten E-Mobilität haben, liegt das nicht an der Zukunftsfähigkeit der BZ sondern an den erhofften Vorteilen der beteiligten Projektpartner:

Deutsch : Bosch, würde gerne Komponenten liefern

Schwedisch: PowerCell, würde gerne groß in die Stacks Produktion einsteigen. Am liebsten zusammen mit Bosch

--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]

Holländisch: Shell möchte natürlich sein Tankstellennetz weiter nutzen und ausbauen

So macht man aus Ramschaktien begehrte Börenpapiere.
--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Gasnutzung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 44911943
Gesamt seit 01.01.19: 8008238
Heute seit 00:00 Uhr: 17326
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots