Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Informationshilfe bei der Zulaufkonzentration

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Schule und Ausbildung
Informationshilfe bei der Zulaufkonzentration
Autor Nachricht
sudane



Anmeldedatum: 10.12.2010
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 14:52    Titel: Informationshilfe bei der Zulaufkonzentration Antworten mit Zitat

Hey,
schreibe derzeit an meiner Hausarbeit, welches sich mit der Potenzialanalyse einer Biogasanlage beschäftigt und bin bzgl. der Zulaufkonzentration etwas unsicher. So wie ich es verstanden habe, beschreibt dieser Wert das Verhältnis des zugeführten und vergärbaren Substrats.

Bsp.: Kleegras mit einem Ertrag von 3000 t/a (35 % TS und 90,3 % oTS)

Demnach ergibt sich eine Zulaufkonzentration von 316 kg/t, da 3000*0,35*0,903=948,15 und diese wiederum mit der 3000 dividiert wird, richtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sudane



Anmeldedatum: 10.12.2010
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 25.01.2011, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

hmmm, ergibt leider nur schmutz:( die Frage, woher ich die Zulaufkonzentration (in g/kg) bekomme, besteht jedoch immer noch. Zudem frage ich mich wie man den Fermentervolumen, unabhängig von der verweilzeit und der Raumbelastung (da diese am Anfang noch nicht bekannt sind), berechnen kann?

Hoffe, dass mir jmd hierbei helfen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3810
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sudane



Anmeldedatum: 10.12.2010
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Yeah, großen Dank...aber die Dissartation (aufbauend zur Biogasinitiative vom Land Brandenburg) darüber kenn ich bereits schon und hat mir trotzdem nicht weiter geholfen:(

meine Vermutung liegt an der Berechnung von Buswell and Boyle (Tab.2):

--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]

dass die Masse in kg/kgoTS für mich relevant ist, doch woher bekomme ich solche Informationen von einzelnen Substraten. weiterhin frage ich mich warum jedes mal die Gasausbeute in l/kg OTS angegeben werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3810
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

GasTheo hier vom Site-Betreiber oder --->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]
Es ist doch völlig egal ob l/kg oder m³/t da stehen, Wert bleibt der Gleiche. Ots weil von Mineralien kein Gas kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Schule und Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 41659262
Gesamt seit 01.01.19: 4755557
Heute seit 00:00 Uhr: 12089
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots