Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenInfo
FirmenNewsJobsVeranstaltungen


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Probleme Nahwärmenetz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Sonstiges
Probleme Nahwärmenetz
Autor Nachricht
Kaii



Anmeldedatum: 17.12.2011
Beiträge: 186
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 07.12.2019, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wärmenetz mit Glykol drin.
Alle Abnehmer sind durch einen PWT getrennt.
Das eine Haus hatte immer Probleme das es nie richtig warm wurde.
Nach langen hin und her, den PWT ausgebaut und das Wasser von Wärmenetz geht direkt ins Haus.
Jetzt gehen im Haus Stück für Stück die Heizkörper kaputt !

Woran liegt das ???
Wasser Probe oder so hab ich bisher nicht gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
biogas 100



Anmeldedatum: 15.03.2010
Beiträge: 312


BeitragVerfasst am: 07.12.2019, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich dich richtig verstehe dann geht durch das Haus das glykolhaltige Wasser des Wärmenetzes?
Geht das Wasser denn auch durch die Fermenter?
Genau das Problem hatten wir auch schon. Einmal war der PWT am Haus defekt und es ging eine kleine Menge Fermener-Wärmenetzwasser ins Haus, es folgten bislang drei defekte Heizkörper.
Damals hatten wir allerdings noch Kunststoffrohre in den Fermenter, diese Rohre sind aber nicht gasdicht, somit wandern Gase ins Heizwasser, welche sehr aggresiv sind.
Mittlerweile hatten wir auf VA-Rohre in den Fermenter umgestellt und trotzdem stinkt das Heizwasser noch. Also scheint auch durch VA etwas durchzuwandern. Oder kann man dies ausschließen?
Was mich bei dir wundert, dass das Zeug trotz Glykokol so aggresiv ist. Seitdem wir Gykol drin hatten, gingen zumindest die Heizverteiler und Stahlrohre an der BGA nicht mehr kaputt.
Also geht dein Wärmenetz durch die Fermenter? Welche Rohre im Fermenter? Wie alt sind die Heizkörper im Haus (Zufall..?) ?
Gibst du öfter frisches Wasser in Folge von Leckagen ins Wärmenetz, also frischen Sauerstoff ins System?
Am Besten ist tatsächich eine Analyse und natürlich PWT am Haus, am Besten überdimensioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaii



Anmeldedatum: 17.12.2011
Beiträge: 186
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 07.12.2019, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Fermentier hat auch einen PWT,
Heizung ist ca 20 Jahre alt, ich weiß nicht mehr die neuste.

Entweder Zufall oder irgendwas ist faul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1954


BeitragVerfasst am: 07.12.2019, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Erklärung dazu.
Aber wie schon 100 mal vorgebetet worden ist.
Immer Pufferspeicher mit heizwendeln und nie PWT verbauen.
Damit hat man nie Probleme mit verstopften PWT und noch dazu Wärmepuffer.
Das alles zum Nulltarif dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chefmax
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.02.2012
Beiträge: 287
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde das Wasser im Netz spülen, entsalzen und wie der Vorposter sagt zur Übergabe Puffer einbauen. Das läuft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3831
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist dringend zu empfehlen den pH-Wert des Heizungswassers auf 9 einzustellen.
Glykol im Wasser hat mehrere Nachteile, die Wärmekapazität sinkt d.h. die Zähler messen falsch, die Entlüfter verdrecken und Plattentauscher verrecken.
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaii



Anmeldedatum: 17.12.2011
Beiträge: 186
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den tip , pH Messgerät hab ich bestellt.
Mit welchem Mittel bekomme ich den pH Wert hoch bzw. runter ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMox
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 19.12.2007
Beiträge: 395
Wohnort: Oettingen/Bayern

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn da Frostschutz drin ist, eher gar nicht. Der basiert auf Alkohol und baut sich daher zu was saurem ab. Besonders dann, wenn er unterdosiert ist, neigt er zum zerfallen.

Warum ist da Frostschutz im Netz? Das gehört im Normalfall da sicher nicht hin.
_________________
-Nahwärmenetze-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
COMBO
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.02.2006
Beiträge: 798
Wohnort: Nidderau

BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Trinatriumphosphat lässt sich der ph anheben. Ist jedoch alu in deinem system verbaut sollte man nicht über einen ph von 8 gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
güldner



Anmeldedatum: 05.02.2011
Beiträge: 189


BeitragVerfasst am: 11.12.2019, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dann man da Eimerweise Natriumtriphosphat reinkippen muss, wenn da versauerter Frostschutz drin ist oder war, um überhaupt auf pH 7 zu kommen.
Ich habe mein Netz mal gespült, das funktioniert aber auch nur begrenzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 45183731
Gesamt seit 01.01.19: 8280026
Heute seit 00:00 Uhr:
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots