Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenInfo
FirmenNewsJobsVeranstaltungen


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Reue eine Anlage gebaut zu haben?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Wirtschaftlichkeit
Reue eine Anlage gebaut zu haben?
Autor Nachricht
MacGyver12



Anmeldedatum: 28.04.2017
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 30.09.2020, 19:16    Titel: Reue eine Anlage gebaut zu haben? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nachdem ich Anfang der 2000er meinen Agrarbetriebswirt gemacht habe und mich intensiv mit der Betriebserweiterung (Stallbau und/oder BGA bauen) befasst. Diverse Konzepte kalkuliert, jede Menge Informationen eingeholt usw...

Aufgrund diverser Konflikte mit meinem Vater, (der nur 22 Jahre älter als ich ist), gesundheitlicher Beschwerden, wenig Erweiterungsmöglichkeiten im Ortskern. Schwieriger werdender Flächenverfügbarkeit usw...
...hat mich ehrlich gesagt damals der Mut verlassen sechs- oder gar siebenstellige Kredite aufzunehmen.

Damals habe ich nichts in den Betrieb investiert und meinem Vater gesagt, dass ich den Hof nicht übernehmen werde. Das war hart, aber aus heutiger Sicht richtig. Ich bereue es nicht, auch wenn ich als Arbeitnehmer sehr viel Mist erlebt habe und finanziell gerade so eine Familie ernähren kann. Mit dem heute fünfstelligen Kredit für das Eigenheim kann ich ganz gut schlafen.

Wie seht Ihr das?
Bereut Ihr den Schritt eine BGA gebaut zu haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonnenkraft



Anmeldedatum: 03.04.2007
Beiträge: 71


BeitragVerfasst am: 30.09.2020, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne die Entscheidung auf Biogas zu setzen würde es unseren und die beiden beteiligten Nachbarbetriebe nicht mehr geben. Da sind wir uns immer wieder sicher. Und wir blicken auch für die nächste Generation positiv in die Zukunft!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lenkgiraffe
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 27.08.2009
Beiträge: 280
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 01.10.2020, 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

Da gibt es wohl nicht das Patentrezept. Damals sind die BGA-Verkäufer rumgefahren und haben Umsatz=Gewinn verkauft und den Landwirten vorgegaukelt, dass die Anlage in 3-4 Jahren bezahlt ist.
Es ist mit Biogas wie mit Wind oder PV. Es passt halt nicht überall.
Einige werden sicherlich den Bau bereut haben, da uns die Politik nach und nach das Leben schwerer bis unmöglich macht.
Die beiden letzten Dürrejahre helfen zusätzlich mit Traurig

Wir haben es nicht bereut - haben aber noch 10 Jahre auf dem Buckel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 1010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 02.10.2020, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin jetzt 20 Jahre im Geschäft. Die Vergütung läuft bis 2026, ist aber nicht sicher, ob die Anlage so lange am Netz bleibt.
Wir konnten durch Biogas die Viehhaltung beenden und waren recht gut informiert, was jeweils im PV Bereich kam.

Biogas und PV haben in der Zeit deutlich mehr abgeworfen, als der Ackerbau.
Aus meiner Sicht, waren die Erneuerbaren DER Glücksfall meiner Generation.

Wo würde die Landwirtschaft heute stehen, wenn nicht sehr viel Kapital aus Biogas, PV und Windkraft in die Branche eingeflossen wäre?

Non, je ne regrette rien..... , wie Edith Piaf so treffend gesungen hat
Winken
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wade
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 07.04.2011
Beiträge: 510


BeitragVerfasst am: 09.10.2020, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Viele Bauern haben massiv von EE Profitiert, schaut man aber in die Sozialen Netzwerke, Foren oder auf die Demos liest man sehr häufig wie schlecht EE & Energiewende ist, dass Elektroautos scheiße sind, Greta ist der Teufel und Klimawandel eh nur eine Lüge...

Dabei ist die Landwirtschaft doch eine der Branchen die als erstes und am heftigsten vom Klimawandel betroffen ist. Und wir sind die, die stark vom Ausbau der EE profitieren könnten, wenn es denn Gesetzeslage zulassen würde.
Auf den Demos müssten die Bauern nicht mit Anti Greta Schildern rumfahren, sondern mit Schildern die einen stärkeren EE Ausbau fordern. Dass kleine-mittlere Anlagen ohne große Bürokratischen Hürden gebaut werden können, also so wie es bis vor einigen Jahren noch möglich war.
Genauso dass kleinere Freiflächenanlagen bis 1-2 MW (also 1-2ha) ohne viel Aufwand gebaut werden könnte. Dann kann jeder Bauer von der Energiewende profitieren, und nicht nur die großen Energieversorger die dann den Reibach machen und die Leute aufm Land nur auf die Anlage schauen dürfen ohne davon finanziell zu profitieren. Das wäre ein zusätzliches Standbein für viele, gerade in Zeiten wo Viehhaltung immer schwieriger wird und beim Ackerbau auch immer mehr Hürden aufgebaut werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerche
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 08.12.2006
Beiträge: 683


BeitragVerfasst am: 09.10.2020, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz viele Bauern ham garnicht kapiert, was für ein Kunjunkturprogramm für den ländlichen Raum das EEG war, und wie (noch viel) zappenduster(er) es auf vielen veredelungsbetrieben heute ausschauen würde, wenn man sich PV, Wind und Biogas wegdenken würde....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MacGyver12



Anmeldedatum: 28.04.2017
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 11.10.2020, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten. Bei wem von Euch geht es definitiv nach 20 Jahren EEG noch weiter mit der Stromerzeugung, und wer hört danach auf?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Wirtschaftlichkeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 45182777
Gesamt seit 01.01.19: 8279072
Heute seit 00:00 Uhr:
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots