Werbung
Awite Bioenergie GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenInfo
FirmenNewsJobsVeranstaltungen


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Separator

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik
Separator
Autor Nachricht
pickup



Anmeldedatum: 24.02.2013
Beiträge: 113


BeitragVerfasst am: 24.05.2018, 20:21    Titel: Separator Antworten mit Zitat

Wie sind eure Erfahrungen mit Separatoren? Welcher macht am wenigsten Ärger? Wie sind die Ersatzteilkosten? Zur Auswahl hab ich gerade einen Stallkamp, Sedimax oder FAN.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3831
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 24.05.2018, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben selbst keinen, mieten aber dann und wann Leute mit so mobilen Dingern auf Lafette.Der letzte der da war hatte 2 grosse Börger mit je 150m3/h Leistung.
Seine Aussage war; die Teile sind in der Anschaffung teurer als alles was ich bisher hatte, aber auf lange Sicht verspreche ich mir mehr davon.
Er hat 3 mobile Separatoren (wenn er nicht gelogen hat) Firma kommt aus Wangen/Allgäu.
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaii



Anmeldedatum: 17.12.2011
Beiträge: 186
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 25.05.2018, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Papp,

Die Firma mit den 3 Geräten kommt aber aus Kassel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1949


BeitragVerfasst am: 25.05.2018, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab den kleinen Bauer seid 2 3/4 Jahren. Hab das Sieb nach 2 Jahren einmal getauscht. Ca. 10000 m3 pro Jahr.
Die Sauteuere Schnecke liegt auf Ersatz da.
Es war sonst aber noch nix also keinerlei Störung Verstopfung etc.
Sieb wird alle 6 Monate mal durchgewaschen.

Leistung ist nicht toll aber der hat ja Zeit. Läuft auf 60 Prozent Drehzahl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1399
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 01.07.2020, 07:39    Titel: Separatorschnecke Antworten mit Zitat

Hallo, mal eine Frage an die Separatoren-Profis:
Wir haben einen recht großen Separator (300) von Michlpaul. Der hat eine Doppelschnecke verbaut. Diese hatte zwar immer mal ein paar Probleme mit Holzstücke und neigte zum Verstopfen, aber sonst eine ordentliche Durchsatzleistung, die für uns mehr als ausreichend war.
Daher haben wir uns entschlossen, mit dem aktuellen Aufbereiten der Schnecke eine Windung herauszunehmen, mit dem Ziel, zwar etwas weniger Leistung zu haben, aber keine Probleme mehr mit Holz.
Die Maße haben wir genau eingehalten, das neuwertige Sieb liess sich stramm über die Schnecke schieben, alles läuft ruhig. Aber er presst gar nicht mehr richtig ab. Es kommt nur sehr matschiges Zeug vorne raus und er kann gar nicht richtig schieben.
Nun haben wir die Schnecke auch aufschweissen lassen und neu abgeschliffen. Das hat der Schleifbetrieb sehr sauber gemacht, so dass auf der Schneckennaussenkannte alles komplett glatt ist. Das sieht sauberer aus, als beim Original.
Kann es sein, dass es dort etwas rauer sein muss, damit sich auch mal Faser zwischen Sieb und Schnecke verfängt und mitschnleift ? Bei den Schnecken mit der Hartlot-Plättchen wurden diese extra auf Abstand gesetzt, damit das passiert.
Hier könnte ich auch die Flex ansetzen und alle 2-3cm eine Querrille auf die Aussenkante setzen.
Was meint Ihr, warum läuft der Separator jetzt nicht mehr ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1399
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

...mit einer Schneckenwindung läuft er längst nicht mehr so gut. Entweder ist die Masse/Windung zu groß, so dass er nicht mehr sauber pressen kann, oder er benötigt zwei Windungen, damit er vorne immer an zwei Stellen gleichzeitig Feststoffe in den Stopfen pressen kann, damit dieser gleichmäsiger nach vorne läuft.
Gibt es andere Erfahrungen dazu ?
Mit welchem Spaltmaß fangt Ihr bei neuen Sieben und Schnecken an ? Eher 0,15mm oder schon eher 0,40mm ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 44136571
Gesamt seit 01.01.19: 7232866
Heute seit 00:00 Uhr: 18849
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots