Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


NOx Reduktion Schnell BHKW durch größere/mehrere Turbolader

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Gasnutzung
NOx Reduktion Schnell BHKW durch größere/mehrere Turbolader
Autor Nachricht
lopitz



Anmeldedatum: 10.10.2019
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 10.10.2019, 10:39    Titel: NOx Reduktion Schnell BHKW durch größere/mehrere Turbolader Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

als Betreiber von 3 Schnell Zündstrahl BHKW (1x 150kW ES1507, 2x 250kW ES2507) sehen wir uns vor dem Problem die NOx Emissionen weiter zu reduzieren.
Mittels OxiKat erreichen wir 1-1,1gramm pro m3.
Dies gilt es zu halbieren. Allerdings wurden vor zwei Jahren teure OxiKats angeschafft und nun vor einer erneuten Investition in SCR Kats geprüft werden ob Alternativen existieren.

Wir haben bereits die BHKW mit größtmöglichen Turboladern (Scania HX50) ausgestattet. In der Theorie ergibt es Sinn den Luftüberschuss zu erhöhen um die NOx Emissionen zu senken. Praktisch stehen wir dann aber vor dem Problem einen weiteren Turbolader zu installieren, hierbei wäre eine Bastlervariante gefragt. Hat sich schon mal jemand diesbezüglich Gedanken gemacht?

Wo wäre eine mögliche Anlaufstelle und Informationsquelle neben größeren (Auto)Tuningfirmen? Vielleicht die Turboladerhersteller selbst? Im BHKW Service Bereich werden (wer hätte es vermutet) natürlich SCR Kats Empfohlen. In unserem Fall multiplizieren sich die Kosten immer mit 3, da 3 eigenständige BHKW.

[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 10.10.2019, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wie willste das machen? Da darfste ja den gesamten Abgasstrang umschweißen.

Du kannst versuchen den vorhanden Turbo vergrößern zu lassen, sprich Verdichterseite aufspindeln lassen und nen größeres Turbinenrad/optimiertes/leichteres Turbinenrad einbauen lassen.

Kenne da aber sogesehen nur 2 Firmen die das können:

Ladermanufaktur
TTE

Und das wird vermutlich nicht billig.

Erhöh doch einfach den Ladedruck sofern der Motor noch Reserve hat, bzw. kann man das nur prüfen, wenn man das gesamte Lambdaband abfährt und schaut wo die NOx am besten ist.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimschrauber



Anmeldedatum: 28.09.2012
Beiträge: 65
Wohnort: Edewecht

BeitragVerfasst am: 10.10.2019, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Nur den TBL gegen einen grösseren tauschen reicht hier nicht!
Da muss der gesammte Verbrennungsablauf geänder werden!
Hierzu bedarf es anderer Kolbenformen (BSK Kolben).
Ob sich der Auffwan beim 150 KW loht ?

Beim 6-Zylinder rechne mit ca 22-25.000 € !
Da muss du schon schauen in welchem zustand befinden sich die Motoren, wie lang ist die Restlaufzeit und was willst du ausgeben.
Alternativ umrüsten auf DC13 Motoren, das kostet aber auch ~63.000 €
Flex ?? i.R eine "0" Nummer (linke Tasche in rechte Tasche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lopitz



Anmeldedatum: 10.10.2019
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 10.10.2019, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank erstmal für die Anrworten.

SCR Kat kostet um die 35t € Invest pro Maschine plus laufender Verbrauch Harnstoff (5l / h) insgesamt.

Damit ist die maximale Obergrenze für diverse Maßnahmen gegeben. Das Alter der Motoren ist um die 65t h, wobei 2/3 Komplett überholt wurden (alles Neu bis auf Motorblock, Kurbelwelle, Zusatzaggregate und Verkabelung).


Wie kann ich den Ladedruck erhöhen? Wie meinst du das Küspert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 812


BeitragVerfasst am: 11.10.2019, 07:25    Titel: Antworten mit Zitat

Naja du kannst die Turbos überarbeiten lassen, somit schaufel die bei gleicher Drehzahl mehr Luft, aber somit geht dein Lambda auch hoch usw.

Du musst also die Kennfelder anpassen können, dann ist die Frage, ob deine Kolben/Pleul den zusätzlichen LLD aushalten, hebt sich die Kopfdichtung usw.

Da ziehst du nen Rattenschwanz hinterher, der nicht mehr normal is.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lopitz



Anmeldedatum: 10.10.2019
Beiträge: 3


BeitragVerfasst am: 11.10.2019, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Küspert hat Folgendes geschrieben:

Da ziehst du nen Rattenschwanz hinterher, der nicht mehr normal is.


So ist nunmal die Bürokratie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Gasnutzung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40350429
Gesamt seit 01.01.19: 3446724
Heute seit 00:00 Uhr: 4628
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots