Werbung
WELTEC BIOPOWER GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Mais 2019

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Substrate und Substratbehandlung
Mais 2019
Autor Nachricht
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 990
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 18.07.2019, 20:50    Titel: Mais 2019 Antworten mit Zitat

Hallo,
wie seht ihr die Perspektive für den Mais 2019?
Wird super , oder sollen wir diesen Thread weiterführen:
--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3803
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 21.07.2019, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Aufgrund der Bedingungen ist der in der 2ten Maiwoche gelegte hier (500 üN) am besten entwickelt und jetzt so um 2 Meter.
Der davor gelegte hatte nen Wachstumsstop aufgrund von Kälte7Trockenheit und schiebt bald die Fahne.Egal wie, ohne baldigen Regen wird das mal wieder nicht viel.
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1923


BeitragVerfasst am: 21.07.2019, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wir fahren hier in NordOstbayern wahrscheinlich das dritte Jahr in Folge beim Mais eine absolute Missernte ein.
Auf leichten Böden wie sie hier doch häufiger sind dürrt er regelrecht dahin.
Auf extremen Stellen ist er braun und umgefallen.
Auf den besseren Böden noch ansehnlich aber die Woche wird ihn arg Beuteln.

30 km südlich also südlich der Donau regnet es aber viel mehr.
Vorräte sind bei allen betrieben schon langsam erschöpft.

Ich will nicht jammern da uns der Mais denke ich schon wieder reichen wird bis zur nächsten Ernte aber Spaß macht Ackerbau die letzten 3 Jahre ehrlich gesagt nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 990
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 23.07.2019, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, diese Woche wird brutal.
Mich wundert allerdings, das der Mais meist 2 Kolben ansetzt.
Kolbenloser Mais wird eher nicht der Fall sein.
Ich bin aber froh, das wir erstmal wieder einige ha Wickroggen gehäckselt haben und somit entspannt zur Maisernte 2019 zu kommen.
Für nächste Jahr wird der Wickroggen deutlich ausgedehnt.

@ TT
Habt ihr KAK Untersuchungen der Flächen?
Es ist im Biogasbereich nicht ganz abwegig, daß zu hohe Kaliwerte massiv negative Einflüsse haben Ausrufezeichen
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TT-Hase
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 26.03.2006
Beiträge: 1923


BeitragVerfasst am: 23.07.2019, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ja habe ich seid letztem Jahr einen großen Teil.
Habe auf zwei Flächen Kaliüberschuss. Es sind beides leichte sandig Böden.
Auf einer Fläche davon steht Mais. Da sieht er optisch aber eher besser aus.

Kali ist ja laut alter Meinung vor allem für trockentoleranz. Kann natürlich auch ein Sortenunterschied sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 809


BeitragVerfasst am: 23.07.2019, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hier im südlichen Fichtelgebirge wirds wohl wieder ein blaues Auge werden. Bei uns gehts, da wir doch ziemlich gute Boden haben, was das Wassermanagement angeht. Nördliches Fichtelgebirge mit ihren leichten und sandigen Böden sind schon schlimmer dran, da wird auch kaum was gedroschen. Alles abgehäckselt von Braugerste bis A-Weizen, alles.

Unser Mais hier is ca. 2 Meter und schiebt seit paar Tagen die Fahne, aber Tagsüber rollt er sich auch ein wenig ein und wo Felsen drunter ist, sowieso.

Denke mal so 25% werden doch wohl fehlen, mal schauen was die Kolben jetzt machen. Heuer auch extrem zu sehen bei uns:

* Wer war zu spät mit dem Pflanzenschutz
* Vorfrucht Weidelgras und das nicht gepflügt --> Haufen Wasser weggezogen
* Allgemeines Nährstoffmanagement, v.a. Kalk sieht man heuer.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwienebur



Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 80


BeitragVerfasst am: 24.07.2019, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns im westlichen weser-ems-Gebiet (Emsland/Osnabrück) wird es wohl auch eine deutlich unterdurchschnittliche Ernte geben. Zum 2. mal in Folge.
Auf grundwassernahen Standorten steht der Mais noch gut, leichte Standorte überwiegen hier aber. Das Wetter in dieser und nächsten Woche wird ausschlaggebend sein. Das Längenwachstum war nicht sehr ausgeprägt dieses Jahr. Wir hoffen auf Kolben...
Wir selber sind noch gut versorgt, aber allgemein ist bei den Futterbaubetrieben Ebbe in den Silos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 990
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 24.07.2019, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Küspert hat Folgendes geschrieben:

* Allgemeines Nährstoffmanagement, v.a. Kalk sieht man heuer.


Das kann ich auf unseren Flächen auch attestieren.
Eine Gemarkung mit einem Viertel der Maisflächen ist in einer Flurbereinigung.
Dort habe ich wenig Gärrest und keinen Kalk ausgebracht.
In der Nachbargemeinde kamen neu Flächen dazu, mit maasivem Kompost und Kalkeinsatz.
Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Ansonsten, hatten wir im Umfeld heute die 40° Marke geknackt.
Hoffentlich kommt Regen am Wochenende.....
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kohl
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 17.12.2006
Beiträge: 990
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 05.08.2019, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Leider kam bei uns kein Regen.
Wir habe Mais stehn, der seit Auflaufen Anfang Mai erst gut 100 l Regen hatte.
Die zweiten Kolben wurden alle reduziert, der Rest vegitiert dahin.
Sieht wieder nach einer Ernte im August aus Traurig
_________________
Wer wenn nicht wir ?
Wann, wenn nicht jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Substrate und Substratbehandlung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 39701772
Gesamt seit 01.01.19: 2798067
Heute seit 00:00 Uhr: 11552
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots