Werbung
WELTEC BIOPOWER GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Öldruck
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik
Öldruck
Autor Nachricht
de



Anmeldedatum: 13.09.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: 27.04.2019, 07:35    Titel: Re: Kurze Frage: Antworten mit Zitat

Heimschrauber hat Folgendes geschrieben:
de hat Folgendes geschrieben:
Welche Feder an der Zentrifuge? Wo ist die?


Das sidn dei Federn für das Öldruckregelventiel.
Der Scania hgat davon 2 Stück, eins im Zentrifugengehäuse und eines im Ölkühlergehäuse.
Die Kennfedern und Steuerkolben sind gleich.
Der Steuerkolben bekommt gerne mal Riefen und klemmt.
Reparatursatrz 1-013-851 (41,36 € Netto)


Genau das war das Problem. Danke für den Hinweis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ww
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 19.09.2010
Beiträge: 665


BeitragVerfasst am: 02.11.2019, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hänge meine Frage mal hier an. Hab auch einen Schnell V5 Retro von 2016 (15000 h) als Flex-BHKW am laufen.
Bisher war noch nie was am Motor zu machen, 2018 wurden mal die PDE´s getauscht.
Normal hatte ich Öldruck von ca. 4,8 - 5,0 bar.
Seit 2 Wochen hat sich der Öldruck so bei 4,4 bar eingependelt, was eigentlich ja auch OK ist. Das Problem ist nur er geht bei 4,3 bar auf Langsamstopp und das war jetzt schon mehrmals der Fall. Der V5 läuft mit RME zur Stützfeuerung. Der letzte Ölwechsel war vor 4 Wochen und da ist er noch mit 5,0 bar gestartet.
Haben auch noch einen alten ZS180 (2016 auf PDE´s umgerüstet), der läuft noch mit Heizöl zur Stützfeuerung. Bei den alten Düsen wars ja regelmäßig der Fall, das Heizöl ins Motorenöl kam, das hatten wir seit PDE´s drin sind nie mehr. Heizöl hat man auch leicht erkennen können im Motoröl. Der hat schon seit Jahren so 4,4 bar als Normaldruck.
Kann es sein das RME schleichend ins Motoröl gelangt, aber wie läßt sich das prüfen ? Hab jetzt mal den Ölfilter getauscht (ein defektes Überströmventil war auch schon öfters Ursache für fallenden Öldruck) und den Zentrifugalfilter, aber keine Besserung.
Das Öl sieht etwas dünnflüssig aus nach meinem Gefühl, aber Geruch ist normal, Farbe auch.
Wie weit kann man die Abschaltgrenze runtersetzen ?
Kann eine Ölanalyse eventuelles RME erkennen ?

Gruß aus Mittelfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Küspert



Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 818


BeitragVerfasst am: 03.11.2019, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Mach ne Ölanalyse, Rest ist Glaskugelschauen.
_________________
Hmpf Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Verfahren und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40771579
Gesamt seit 01.01.19: 3867874
Heute seit 00:00 Uhr: 2849
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots