Werbung
WELTEC BIOPOWER GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Verkauf BHKW/Einspeiserecht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Wirtschaftlichkeit
Verkauf BHKW/Einspeiserecht
Autor Nachricht
schwienebur



Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 81


BeitragVerfasst am: 30.12.2017, 13:51    Titel: Verkauf BHKW/Einspeiserecht Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
wir beabsichtigen eines unserer Sat BHKW zu verkaufen, da sich die dortige Wärmesenke erledigt hat.
Meine Frage ist nun, wie hoch kann die Anlage bewertet werden?
Es handelt sich um einen 250 KW MAN BHKW mit IBN Dez. 2007. Also noch 10 Jahre Laufzeit im EEG. Der Motor ist gerade frisch ausgetauscht worden.
Meiner Meinung nach ist der überholte Motor für die Wertermittlung nur von sekundärer Bedeutung. Wichtiger und gewichtiger ist das Recht noch 10 Jahre nach dem alten EEG 2009 einspeisen zu dürfen.
Was meint ihr ist dieses Recht wert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ww
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 19.09.2010
Beiträge: 667


BeitragVerfasst am: 30.12.2017, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich würde sagen garnichts. Garantiert hat das BHKW kein Einheitenzertifikat und kann damit an einem neuen Standort auch nicht in Betrieb genommen werden. Hatten die Diskusion mit unseren Behörden und EVU 2016, als wir nach einem Brandschaden an einem alten Perkins einen gebrauchten gleicher Bauart hinstellen wollten. Die Begründung war, wenn die Erzeugungsanlage (sprich Generator) ausgebaut wird, erlischt auch der Bestandsschutz und damit müssen die neuen Bestimmungen erfüllt werden, sprich Einheitenzertifikat und neue Vorschriften des Netzschutzes.
Dürfen auch für den Nachfolger (BHKW aus 2016) kein Heizöl mehr einsetzen sondern RME, da auch der Heizölstatus mit Ausbau des Generators erlischt.

Gruß aus Mittelfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tini85



Anmeldedatum: 21.01.2011
Beiträge: 27
Wohnort: sachsen

BeitragVerfasst am: 31.12.2017, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist so nicht ganz richtig

Du hast recht wenn es um zubau oder Veränderung an einer Bestands Anlage geht

Wenn der Satellit aber komplett samt Anlagen nummmer umzieht auf einen neuen Standort ist es kein Problem , da greift der bestandsschutz
Haben wir 2016 erst gemacht

Ist ein bisschen Papier krieg , aber relativ einfach

Gruß
_________________
yes we can
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fliara



Anmeldedatum: 07.12.2010
Beiträge: 4
Wohnort: Mühldorf

BeitragVerfasst am: 20.11.2018, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

ah, habt ihr komplett neu gebaut oder nur neuen sattelit an bestehende Anlage? Interessiert mich auch das Thema...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Wirtschaftlichkeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 40997655
Gesamt seit 01.01.19: 4093950
Heute seit 00:00 Uhr: 2362
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots