Werbung
SDS tec GmbH
Info

BiogasLandwirtschaftEnergie

ForumGallerieKleinanzeigenLinksPublikationenInfo
FirmenFirmen-NewsNewsJobsVeranstaltungenVideo


 Für Schreibrechte: Registrierung   Forum Regeln  Index   FAQ 

Mitglieder:  Login   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Suchen 


Aufbereitung von Mist
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Substrate und Substratbehandlung
Aufbereitung von Mist
Autor Nachricht
Bernd
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 01.01.2006
Beiträge: 51


BeitragVerfasst am: 28.01.2018, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wir setzten seit Jahren einen Pezzolato s 10000 Kompostschredder, Traktorgetrieben zum Schreddern von Mist, aber auch ZR ein.

Der große Vorteil ist neben dem Aufschließen vom Mist auch das Zertrümmern von Fremdkörpern wie Holzstücke etc.

Seit wir den Schredder im Einsatz haben, haben wir auch keine Störungen mehr am
Zulauf zu der Wangenpumpe zwischen Fermenter und Nachgärer. Hier hatten sich
in der Vergangenheit ab und an "Mistpakete" festgesetzt, die nur durch Spülen mit
dem Güllefass zu beheben waren.

Der Schredder wurde gebraucht relativ günstig gekauft und verrichtet hier seine
Arbeit tadellos.

Hier ein Einsatz von diesem Schredder Typ:

--->[*LINK*: Der Link wird eingeloggten Usern angezeigt]

Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3769
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 30.01.2018, 01:42    Titel: Antworten mit Zitat

Die ganzen Kompostumsetzer nebst dem andern "sch...." kennen wir alle.
Hat Nachteile ohne Ende

- Ab "Behandlung" konsumiert sich das Zeug selbst
- aus obigem Grund muss jede Woche neu geshreddert werden
- in dem Zeug sind auch jede Menge Störstoffe die danach (im besten Fall) auf den Feldern liegen

Es muss was besseres her
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BGA2011



Anmeldedatum: 01.08.2017
Beiträge: 4


BeitragVerfasst am: 31.01.2018, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Papp,
tolle Feststellung!
Wie geht es besser?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papp
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 3769
Wohnort: Ausland

BeitragVerfasst am: 31.01.2018, 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

BGA2011 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Papp,
tolle Feststellung!
Wie geht es besser?


Ehh, wenn ich das wüsste
Wir schieben das Zeug seit 2 Jahren mit dem Bagger direkt in den Behälter, aber das Störstoffproblem bleibt. Bauen grad nen Rotorrechen in die Ansaugung der Perkolation.
Wie gesagt, "Versuch macht kluch"
wenn es denn funzt werd ich Fotos einstellen
_________________
"Les promesses n'engagent que ceux qui y croient"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens
Identität bekannt
Identität bekannt


Anmeldedatum: 25.12.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Ihausen

BeitragVerfasst am: 31.01.2018, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Der Rotrrechen erfüllt seinen Zweck. vor allem das neuere Modell. Wichtig ist, dass der nicht über einen FU oder Sanftanlauf angeklemmt wird. Wenn der Eisenteile zwischen den Messer eingekeilt hat, muss er kräftig wieder anlaufen. Also mindestens Stern-Dreieck.
Dann auch darauf achten, dass eine ordentlich starke Getriebeversion verbaut wird. Bei vielen Fremdkörpern muss das leiden...
Ansonsten wundert man sich, was alles unten in Auffangraum gesammelt wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MoinZusammen



Anmeldedatum: 06.08.2008
Beiträge: 12


BeitragVerfasst am: 07.07.2018, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
nochmals kurz auf den "Desius" Ultraschallaparatt zurückgekommen.

Da ich auch überlege, mich mit den Leuten von Weber mal an einen Tisch zu setzen, habe ich mit nem guten Bekanntend die Tage darüber geredet. Er hat das Ding seit knapp 4 Jahren verbaut.
Er meinte ihm hat es etwas gebracht.

Er hatte nach anfänglichem Monomais-Einsatz nicht das Bedürfnis etwas zumachen.
Jedoch kamen bei ihm mit der Zeit immer mehr energieärmere Substrate zum Einsatz.
So lag er da nur noch bei Verweilzeiten von um die 60 Tage.
Was selbst bei Mais und mesophiler Fermentation, in seinen Augen zu wenig ist.
Die Überlegungen waren bei ihm immer da, diese Stoffe mechanisch aufzuschließen.
Jedoch erschien ihm jegliche Technik als zu energieintensiv und hoch im Verschleiß.
Er konnte sich zu Anfang unter der Ultraschall Zauberkiste auch nichts vorstellen.
Hatte sie aber dann doch installiert, nachdem er von einem anderen Bekannten ein positives Feedback bekommen hatte.
In den ersten 12 Wochen hat sich das Rührbild sehr verbessert und nach 180 Tagen hatte er einen Schnitt gezogen.
So dann konnten er 15% oTS in der Fütterung bis heute einsparen.

Er würde es wieder machen, aber man sollte sich zuvor die Ration abstimmen lassen.

Auch den anfangs höheren Verschleiß der Pumpe und Messer konnte er bestätigen, das ging dann aber mit der Zeit deutlich zurück. Ist also wohl normal.

So seine grobe Zusammenfassung. Vielleicht hilft es ja einem von euch

Na dann wollen wir mal schauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    schlattmann.de - Foren Foren-Übersicht -> Biogas - Substrate und Substratbehandlung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Werbung:
August Storm GmbH & Co. KG
Info

schlattmann.de - Home index
Seitenaufrufe schlattmann.de
Seit Start 03.11.04: 36081010
Gesamt seit 01.01.18: 3212246
Heute seit 00:00 Uhr: 2232
schlattmann-sustainables

Social Media: Facebook | Google+ | Xing | LinkedIn

Impressum | Datenschutz




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots